UWAGA!

Dance! Acoustic Crossover von Ballett bis Disco
Maurice Maurer, Violine, Viola – Christoph König, Violine, Viola – Matthias Hacker, Kontrabass – Miroslaw Tybora, Akkodeon – Max Klaas , Percussion

Waghalsiger Spielwitz, schwindelerregende Tempi, todtraurige Melodien, unsachgemäße und an Dreistigkeit grenzende Handhabung von klassischem Instrumentarium und Kulturgut – wen all das beunruhigt, der sollte sich auf keinen Fall in ein UWAGA-Konzert begeben. Die Crossover-Enthusiasten sind im Laufe der Jahre zu Experten verschiedenster Grooves geworden, zwischen denen sie mitunter blitzschnell wechseln und die je nach Genre mal subtil-geschmeidig, mal federnd oder auch mal stampfend daherkommen. So lag es nahe, ein Programm mit verschiedensten Formen von Tanzmusik zu kreieren. UWAGA! zerlegt Ballettsuiten und katapultiert sie in andere Sphären, bringt barocke Menuette und Tango Nuevo zum grooven oder spielt akustische Versionen von Disco-Helden ihrer Jugend wie Daft Punk oder The Prodigy. Die „Klassik-Erneuerer aus dem Kohlenpott“ haben bereits im Oktober 2014 als Quartett das Publikum im Forsthaus Hübental begeistert, jetzt werden sie mit Percussion-Verstärkung den Rathaussaal zum Beben bringen.